KOMMUNIKÁCIÓ
ÉS MANAGEMENT

Projekt „Küchenfee” – Kampagne für gesundes Essen an Schulen

Projekt „Küchenfee” – Kampagne für gesundes Essen an Schulen

blogeditor 2017.01.18.

Seit den 1970er-Jahren hat sich der Speiseplan in ungarischen Bildungsreinrichtungen kaum verändert, die Qualität unwesentlich verbessert. An Schulen, in Kindergärten, Krankenhäusern sowie öffentlichen Einrichtungen wird das Essen nach gleichgebliebener Rezeptur und mit ähnlichen Zutaten unter Verwendung jahrzehntealter Küchentechnik zubereitet.

konyhasneni_blog_poszt_1_1.jpg

Das Expertengremium des Ministeriums für Humanressourcen hat das Problem erkannt und erließ radikale Vorschriften für öffentliche Küchen zur Bekämpfung der Missstände: Unter anderem bedeutete das die obligatorische Senkung des Zucker- sowie Salzgehalts von Speisen sowie die Einschränkung der Verwendung von Fetten. Gleichzeitig mussten die Küchen den Anteil an frischen Zutaten wie Obst und Gemüse erhöhen und neue Gerichte zusammenstellen. Die Umsetzung der Maßnahmen für eine gesündere öffentliche Verpflegung erfolgte natürlich nicht reibungslos – den Küchen fiel es schwer, von einem Tag auf den anderen alte Gewohnheiten aufzugeben und anhand neuer Rezepte leckere und ausgewogene Gerichte zu kreieren. An vielen Orten hat die Umstellung zu Unmut geführt und Widerstand hervorgerufen, da die Speisen teilweise nicht richtig zubereitet wurden.

Unilever Food Solutions hat in Zusammenarbeit mit der Handelskette METRO sowie mit dem Ministerium für Humanressourcen ein professionelles Konsortium gebildet, um diesen Entwicklungen Einhalt zu gebieten: Gemeinsam riefen sie ein Programm für die betroffenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie besorgte Eltern ins Leben, um über die Intention der Maßnahmen aufzuklären.

Die Aufgabe von PLANB war dabei die Entwicklung und ganzheitliche Umsetzung einer Kreativkampagne, die vor allem mit Hilfe von Informationsmaterial für unterschiedliche Zielgruppen die gesetzten Maßnahmen veranschaulichen und näherbringen sollte. Dabei haben wir unter anderem Lernvideos, Spiele und Rezeptideen entwickelt, die über Social Media-Plattformen verbreitet werden. Der Erfolg spricht Bände: Unsere Seite „Küchenfee“ wird von über 10.000 Personen genutzt, die Lernmaterialien von mehreren Millionen gelesen oder als Video angeschaut. Daher stellt unsere Informationskampagne heute eine der wichtigsten interaktiven Plattformen im Bereich der öffentlichen Verpflegung in Ungarn dar.

Die Kampagne wird verwirklicht im Auftrag von Unilever Food Solutions.

Weitere Sponsoren und Unterstützer des Projekts sind: Die Großhandelskette METRO, CarteDor, Rama, Delikát, Globus, Hellmans, Knorr, Lipton, Flora, Saga, und Rama Combi Profi

Das Projekt erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Humanressourcen.

Weitere Informationen:

http://konyhasneni.blog.hu